Aktuelles

Freie Schule Nordheide

PROJEKTSTAND

Wir streben eine baldmögliche Eröffnung an, ggf. bereits während des Schuljahres 2018/19, mit den Jahrgangsstufen 1-6. Um dieses Ziel zu erreichen, arbeiten wir auf Hochtouren in Untergruppen am pädagogischen Konzept, der Finanzierung, der Gebäudesuche und der Öffentlichkeitsarbeit.

Waldnachmittage und Elterncafé

 

Unsere jüngst ins Leben gerufenen Waldnachmittage werden gerne und mit wachsenden Teilnehmerzahlen angenommen.

Dabei können sich zukünftige Kinder der Freien Schule Nordheide kennen lernen, wie auch einen Teil der Entwicklungsbegleiter. Uns geht es vor allem darum, die Kinder abzuholen und bei der Entstehung der Schule frühzeitig einen Platz zu bieten, von dem aus sie sich beteiligen können. In Gesprächen und einem ungezwungenen Miteinander entstehen gegenseitige Eindrücke, auf die wir langsam aufbauen und eingehen können, um so auf einen gelingenden Schulstart hin zu wirken.

Zusätzlich bieten wir parallel zur Waldnachmittagszeit das Elterncafé an.

An diesen Terminen findet der Waldnachmittag im Wald hinter der Jugendherberge Inzmühlen statt und das Elterncafé im Cassenhof, der fußläufig zu erreichen ist. So müssen die Eltern bzw. Begleitpersonen nicht noch extra fahren, sondern alles kann vor Ort stattfinden.

Das Elterncafé ist dafür gedacht regelmäßige Termine festzulegen, an denen Eltern und Interessierte die Möglichkeit haben Fragen zur Schule zu stellen, einen Eindruck zum Gründungsstand zu bekommen sowie einen persönlichen Kontakt aufzubauen. So können auch sie ein Teil der zukünftigen Schule werden. Zur gleichen Zeit gehen die Kinder mit Katja und weiteren Begleitpersonen mit und erleben ein Naturabenteuer.

Zum Ablauf an Tagen mit Elterncafé:

Um 15 Uhr treffen sich die Kinder am Parkplatz der ehemaligen Jugendherberge Inzmühlen.

 

Während die Kinder unterwegs sind, gehen die Erwachsenen zu Fuß zum naheliegenden Café des Cassenhof (oder fahren die Strecke mit dem Auto) und klönen in gemütlicher Atmosphäre über alle Herzensthemen, die Schule betreffend.

Natürlich können dazu auch Kinder mitgenommen werden, insbesondere solche, die noch zu klein sind, um bei den anderen alleine mitzulaufen.

Um 17 Uhr nehmen wir die Kinder, am Parkplatz der Jugendherberge, wieder in Empfang.

 

An den anderen Terminen findet der Waldnachmittag in Handeloh statt.

 

Für Fragen und genauere Informationen stehen wir gern zur Verfügung und zum Planen bitten wir um Anmeldung.

 

Katja Elpel ist Ansprechpartnerin für die Waldnachmittage

und erreichbar über E-Mail: kontakt@freieschule-nordheide.de oder per Telefon unter: 0151-20702455

 

Sabine Melchin ist Ansprechpartnerin für das Elterncafé

und erreichbar über E-Mail: kontakt@freieschule-nordheide.de oder mobil: 0172-2748876

 

Wir freuen uns auf euch!

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

TERMINE

je 15-17 Uhr

 

26. November 2018 Jhb Inzmühlen - Elterncafé (Cassenhof)

 

10. Dezember 2018 Handeloh

 

7. Januar 2019 Jhb Inzmühlen - Elterncafé (Cassenhof)

 

21. Januar 2019 Handeloh

 

4. Februar 2019 Jhb Inzmühlen - Elterncafé (Cassenhof)

Eine weitere Wochenblatt-Ausgabe, vom 25. Mai 2018, berichtet über unsere 1. Infoveranstaltung, die im Kulturbahnhof Holm-Seppensen stattfand.

Resüme ist, die Bude war voll, die Stimmung für uns überwältigend - da sehr interessiert und zugetan - und auch die Kinderbetreuung ein voller Erfolg!

Es war ein sehr motivierender und begeisternder Auftakt in die Öffentlichkeitsarbeit!

 

Zum Artikel geht es durch einen Klick auf das Bild.

 

 

Wochenblatt-Rückblick auf 1. Infoveranstaltung

 

Zeitungsauftritt im Wochenblatt

 

Am 7.4.2018 wurden die Wochenblatt-Leser von Mitgliedern unseres Teams freudig angestrahlt.

Wir freuen uns mit dieser weiteren Gelegenheit auf unser Schulprojekt aufmerksam zu machen und haben bereits einige positive Rückmeldungen darauf erhalten.

Auch war es eine tolle Möglichkeit für unsere Infoveranstaltung zu werben und wir sind inzwischen überzeugt, dass diese großen Anklang findet.

 

Wer den Artikel noch nicht gelesen hat, kommt mit einem Klick auf das Bild direkt zur entsprechenden Seite des Wochenblatts.

 

 

Artikel des Hamburger Abendblatts

- unsere Anmerkungen -

 

Am 15.2.2018 erschien ein Artikel über die Freie Schule Nordheide im Harburger Regionalteil des Hamburger Abendblattes. Wir freuen uns über die positive Berichterstattung über unsere Schulgründungsinitiative. Einige Punkte möchten wir dazu anmerken:

 

- Die Schüler können sich an unserer Schule selbsttätig auf die Abschlussprüfungen der Sekundarstufe I (Haupt- und Realschulabschluss) vorbereiten. Die Prüfungen finden als Externenprüfung an einer anderen Schule statt.

 

- Interessierte können über die Mailadresse kontakt@freieschule-nordheide.de Kontakt zu uns aufnehmen.

 

- Die im Artikel angesprochene Höhe des Schulgelds ist ein mögliches Szenario. Die tatsächliche Ausgestaltung des Elternbeitrags sowohl in den ersten drei Jahren der Selbstfinanzierung der Schule als auch der anschließenden teilweisen staatlichen Unterstützung unterliegt verschiedenen Variablen wie den Kosten für Personal, Gebäude und Bankkredite.

 

- Wir möchten an allen Schultagen einem Teil der Schüler eine Nachmittagsbetreuung ermöglichen.